Show newer

Fürchterlich albernes Wortspiel 

Help wanted :-) Besitzt jemand von euch die deutsche Übersetzung von Douglas Adams’ The Meaning of Liff und würde mir nachschlagen, ob das Dorf Zarpen drinsteht und mit welcher Bedeutung?

Hintergrund: Das ist nicht weit von hier und ich sehe es manchmal auf Wegweisern. Blöderweise habe ich mich irgendwann gefragt, was es wohl bedeuten mag, und bin auf ein Tiergeräusch analog zum Zirpen von Grillen gekommen.

Und von da war es nicht mehr weit bis "Die Rallen zarpen im Walde. | Warte nur, balde | zarpest du auch." Und das denke ich jetzt JEDES BLÖDE MAL, wenn ich dieses Ortsschild sehe. Ich muss diesen Teil meines Speichers dringend mit was anderem überschreiben 🙂

1/ Ulrike Herrmann über für's Klima. Strenge CO2-Budgets für alle. Man könnte den Preis ja wirklich extrem ansteigen lassen. 2,5 Tonnen = 10.000€, 3 Tonnen = 100.000€, 3,5 t = 1.000.000€. Usw.
monde-diplomatique.de/!5878384

Zum #SilberSonntag wieder ins Archiv. *

Eins meiner frühen #Pinhole-Fotos aus 2009, aufgenommen auf Agfapan 100 KB im #Tessin 2009, der Bach ist die Verzasca bei Brione.
Die ganze Serie "Ticino obscuro" findet ihr hier: ticino.cwoehrl.de/

* Einer der Gründe, mir das Ritual des #SilverSunday auszudenken, war der Ansporn, mal wieder was Neues #analog zu machen. Aber auf Sicht ist nicht so viel Freizeit, dass sich das Ansetzen frischer Chemie lohnen würde. Na gut, mein Archiv ist groß …

Moment mal, ich dachte, wir finden jetzt wieder ganz dufte. Warum freuen wir uns dann nicht mit der darüber, dass sie einen -Platz gefunden hat?

Just had the chance to pitch my favorite privacy friendly apps to Austria. I think we as activists should be much more careful in that regard.

Here is my full list btw:

joinfediverse.wiki/How_to_stay

@newdefined wenn ich an die 70er/80er Jahre denke im letzten Jahrhundert ;-) dann erinnere ich mich an viel kürzere Öffnungszeiten. Kein Laden hatte von 7 bis 20 Uhr offen, nicht mal die größten Kaufhäuser. Ein bisschen Rückentwicklung wird nicht schaden. Dieses "immer verfügbar, immer konsumieren" ist ganz schlecht für unsere Umwelt und Klima. Und es verlangt zu viel von unseren Arbeitnehmer*innen @Linda

Wenn wir wirklich eine "Energiekrise" hätten, dann gäbe es längst autofreie Sonntage, Verbot von Heizpilzen, Tempolimit nicht nur auf Autobahnen, Rationierungen von Benzin und Diesel für zu große Privatautos, Verbot von Kurzstreckenflügen, und und und... Gibts alles nicht. Weil was wir wirklich haben ist eine soziale Krise. Die Gewinner des Systems wollen einfach so weiter machen als sei nix und treten dabei andere in den Dreck.

💥 Upgrade jetzt dein Profilbild!

Mit unserem Profilbild-Filter kannst du deinen Kontakten zeigen, dass es am 23.09. zum Globalen Klimastreik auf die Straße geht! Let's go ✨

fridaysforfuture.de/klimastrei

Wie erkennt mensch wer zu welcher Partei gehört.

und linke Kleinparteien: Reden von und .

reden von und .

reden von technischer Innovation.

reden nicht übers .

reden, egal worum es gerade geht, von .

Ein Gasimporteur, eine Bäckerin und ein Bezieher von Grundsicherung sitzen am Tisch mit 3 Keksen.

Der Gasimporteur bekommt vom Wirtschaftsminister 2 Kekse rüber geschoben.

Aus der südlichen Ecke des Raums ruft ein Ministerpräsident der Bäckerin zu, dass der Hartzer ihr den letzten Keks wegnehmen wolle.

#nichtmituns

Unser Wohlstand sollte Habsucht genannt werden.

Am 23.09. ist Globaler Klimastreik! 🌏📣

Melde dich jetzt bei deiner Ortsgruppe, um deine lokale Demo zu unterstützen. Oder hilf mit, Plakate und Sticker zu verteilen, um den Streik überall bekannt zu machen!
fridaysforfuture.de/regionalgr

Das Schlimmste was man sich als Künstler selbst antun kann, egal welche Art von Kunst, ist sich zu sehr von Zuspruch abhängig zumachen. Denn wenn dieser großteils ausbleibt, und denn meisten von uns ergeht es so, dann wirkt das wahnsinnig verunsichernd. Tue dir das nicht an. Es muss immer die Sache selbst sein, die dir Freude bereitet, deine Seele in etwas zu legen, was du tust. Andere können dich nicht unbedingt wirklich sehen, darum sollte man das, was sie sehen, auch nicht zu wichtig nehmen.

Ich finde die Mentalität der Bundesregierung falsch, negative unternehmerische Entscheidungen zu belohnen und denen den Marktvorteil zu rauben, die in der Vergangenheit eine für die Gesellschaft positivere Entscheidung getroffen haben. /TN

Eine Ökonomie die den Bach runtergeht wenn Bürger nicht bis zum Delirium konsumieren, erscheint mir nicht sehr krisenfähig zu sein.

Nicole Gohlke:
Statt gerechter #UEbergewinnsteuer nun die "Zufallsgewinn-Abgabe".
Statt #9EuroTicket ein sozial ausschließendes 49€ bis 69-€-Ticket.
Statt Grundsicherung ein Bürgergeld unterhalb Existenzminimum.
Was für ein Etikettenschwindel!

#Entlastungspaket3
#heisserherbst

Quelle: nitter.net/NicoleGohlke/status

Ich fühl mich schon wieder gründlich verampelt.

49 bis 69 Euro?!
Da hat doch wieder jemand den Schuss nicht gehört – zu diesem Kurs ist das nahezu nur noch als Pendlerticket interessant. Das entlastet voraussichtlich niemanden außer Firmen, die dann ihren Zuschuss zum Jobticket reduzieren können.
Die Botschaft ist klar: Wer sich für den Freizeitverkehr kein Auto leisten kann, den wollen wir weiterhin auch nicht in Bussen und Bahnen sehen.
Danke für nichts mal wieder, .

Show older
Climate Justice Social

Welcome to this official Fediverse instance for climate justice activists.

There is also: climatejustice.global for climatejustice groups climatejustice.photos for picture-posts