Und was sagt #FridaysForFuture zum #Koalitionsvertrag? Ich interpretiere das mal als Licht und Schatten. Aber den Schatten können wir nicht akzeptieren.

Du siehst, wir haben noch viel zu tun. Und wenn wir das so angucken, haben wir mehr als gemischte Gefühle. Denn die Sache ist die: Im Klimaschutz funktionieren keine halben Sachen. Der Maßstab ist nicht das, was die Vorgängerregierung gemacht hat. Der Maßstab ist das, was notwendig ist, um unsere internationalen Versprechen einzuhalten. Und dafür reicht dieser Vertrag nicht.

Das, was noch fehlt, werden wir erkämpfen müssen!

Aber auch:

Und das ist das Schöne: Dieser Vertrag zeigt auch, dass Druck von der Straße wirkt. Und wie! In der Energiewende tut sich – endlich –- etwas. Der Kohleausstieg bis 2030 wird immer wahrscheinlicher und auch das Potenzial der erneuerbaren Energien soll endlich losgetreten werden. All das wäre ohne die unermüdliche Arbeit von uns allen undenkbar gewesen.

Dieser Koalitionsvertrag ist ein erster Schritt, aber der große Teil auf dem Weg zur klimagerechten Welt bleibt Handarbeit.

Also machen wir weiter...

#Kohleausstieg #Klimakatastrophe #Energiewende #Wärmewende #fff #PoweredByRSS

Analyse des Ampel-Koalitionsvertrages
Sign in to participate in the conversation
Climate Justice Social

This is an official mastodon instance for activists of the global climate justice and social justice movement.