RT @taznord
Klimaak­ti­vis­t*in­nen zielen in diesem Jahr auf das geplante LNG-Terminal in Brunsbüttel. Ein Gespräch über Strategien und „Brückentechnologien“. taz.de/Ende-Gelaende-ueber-Pro

RT @AaravSeth_
Govts. are still financing & we are racing faster than expected towards the .
We must pressurize the Govt. & industry to shift as time is running out.
So,
We need more
We need more protests
We need more

RT @olewin
Tausende Wissenschaftler warnen: "A major lesson from is that even colossally decreased transportation and consumption are not nearly enough and that, instead, transformational system changes are required, and they must rise above politics." academic.oup.com/bioscience/ad

RT @Junep_A
Übermorgen ist es soweit!
Wir treffen uns im @Ende__Gelaende-Camp mit allen, die sich kurz vor der Aktion noch mal Zeit nehmen wollen, um über Bedenken und offene Fragen zu sprechen. 🌱
Ihr könnt zu beiden Treffen kommen oder auch nur zu einem - so wie ihr mögt!

RT @urgewald
Braunkohlekraftwerk Niederaußem von @RWE_AG ist eins der 10 dreckigsten Kraftwerke der Welt.

Diesen "Super Polluter" abzuschalten, würde unverhältnismäßig viel für den Klimaschutz bringen. twitter.com/EmberClimate/statu

RT @Linuzifer
Jeden Tag stehe ich auf und frage mich, wie ein Mensch ernsthaft auf die Idee kommen kann, CDU zu wählen.

RT @Kirche_an_Kante
(4/n) „Die Kirchen im Dorf lassen“ geht die letzte Strecke bis Lützerath mit. Dort wird auf dem Grundstück einer einstigen Kapelle und eines späteren Wegkreuzes das Pilgerkreuz feierlich aufgestellt werden.

RT @Kirche_an_Kante
(3/n) Die Initiative „Die Kirche(n) im Dorf lassen“ empfängt den Kreuzweg gemeinsam mit vielen anderen unter Koordination der Initiative „Alle Dörfer bleiben“ (ADB) an der unmittelbar von der Entwidmung bedrohten Kirche Heilig Kreuz in Keyenberg.

RT @Kirche_an_Kante
(2/n) Am Sonntag, den 1. August wird der 500 km weite „Kreuzwegs für die Schöpfung“ vom Atommülllager Gorleben im Wendland nach Lützerath im Rheinland an der Garzweiler Tagebaukante ankommen.

RT @Kirche_an_Kante
@AlleDoerfer @BuirerFuerBuir @MaWaLuetzerath
(1/n)
Ankündigung
„Wir sind noch nicht im Festsaal angelangt, aber wir sind eingeladen“(Ernesto Cardenal)
Einladung „Gottesdienst an der Kante“ Sonntag, 01.08.2021 Ankunft des „Kreuzwegs für die Schöpfung“ vom Wendld ins Rheinld

RT @tnyphl
Ich habe eine Jahresbruttoeinkommen von unter 30.000 Euro. Durch die von der LINKEN vorgeschlagene Steuerreform hätte ich 6,8 Prozent mehr Netto in der Tasche, das macht in meinem Fall ca. 1.800 Euro im Jahr, für mich mehr als ein Monatsgehalt.

RT @Kreuzweg2021
Wir erreichen .

➡️ Um 17:00 feiern wir einen Gottesdienst am -Platz 1.
Alle Menschen sind hierzu herzlich eingeladen 😊

@Christians4Fut @Kirche_an_Kante @parents4future @AlleDoerfer @EssenZero @FfFEssen @FutureEssen @NRWE_Tribunal @BuirerFuerBuir @lebenslaute

RT @Tim_Vollert
Dude, der Windkraftausbau in NRW stockt und du hast fast unmögliche Hürden für den Ausbau durchgedrückt. Wie kann man denn so sehr das eine sagen und das andere machen twitter.com/ArminLaschet/statu

RT @KulokoF
Da sind wir!Wir sind das Kuloko Team und wollen mit dem Kultur ohne Kohle Festival ein widerständiges Kulturfestival in die bedrohten Dörfer rund um den Tagebau Garzweiler II bringen. Kommt vorbei und bringt mit uns Leben und Widerstand in die Dörfer!

RT @KulokoF
Bald geht's los!! Am 02.08. beginnt der Aufbau der Kuloko! Wenn ihr Zeit habt kommt doch gerne schon vorbei und unterstützt uns. Am 06.08. gehts dann los mit dem Programm. Ihr wollt wissen wer alles so kommt? Hier findet ihr das Lineup kultur-ohne-kohle.de/de/progra

RT @janboehm
Die gute Nachricht: vor Windrädern in zu großer Nähe zu Wohngebieten muss in Armin Laschets Nordrhein-Westfalen niemand Angst haben! 🙏❤️ twitter.com/wdraktuell/status/

Die angeblich "innovativen" -Fans aus , + haben den Ausbau der kostengünstigen in quasi gestoppt. Wandel zu |r Energie muss aber schneller gehen. Wem traut ihr das zu? oder ?
wind-energie.de/themen/zahlen-

RT @deprecatedCode
@parents4future @ArminLaschet @Klima_Mahner "Der jetzt letztendlich gesetzlich vorgesehene Mindestabstand von 1.000 Metern wird dazu führen, dass NRW nicht einmal seine eigenen, wenig ambitionierten Ausbauziele erreicht."
twitter.com/deprecatedCode/sta

Show older
Climate Justice Social

This is an official mastodon instance for activists of the global climate justice and social justice movement.