Pinned post

Hallo, liebe Community. Es ist super zu sehen, dass 340 von euch für sich entschieden haben, uns hier zu folgen. Wir haben die letzten 2️⃣Wochen genutzt, um uns umzugucken, wir haben getestet und nun werten wir aus, wohin uns unsere Reise in Zukunft führt.

Ihr könnt dabei helfen! Sagt uns bitte, was ihr in unserem Kanal gut fandet und was besser gemacht werden müsste. Wir gucken uns alles an und lassen das einfließen. Vielen Dank dafür schon mal und auch dafür, dass ihr dabei seid. 🐼 💚

Hallo, liebe Community. Es ist super zu sehen, dass 340 von euch für sich entschieden haben, uns hier zu folgen. Wir haben die letzten 2️⃣Wochen genutzt, um uns umzugucken, wir haben getestet und nun werten wir aus, wohin uns unsere Reise in Zukunft führt.

Ihr könnt dabei helfen! Sagt uns bitte, was ihr in unserem Kanal gut fandet und was besser gemacht werden müsste. Wir gucken uns alles an und lassen das einfließen. Vielen Dank dafür schon mal und auch dafür, dass ihr dabei seid. 🐼 💚

Seit 1970 ist die Anzahl der wildlebenden Tiere weltweit um 68% gesunken. (laut WWF Index) Dabei sollten sie durch die Konvention zum Erhalt der Biologischen Vielfalt () seit 30 Jahren geschützt sein: zdf.de/nachrichten/panorama/kl via @ZDF

Alle zusammen fürs wilde Rind!🦬💪 Zoo Berlin, Tierpark Berlin & WWF haben ihr Engagement für Wisente erneuert. Ziel: Die Zukunft im Shahdag Nationalpark in sichern. Hilfe hilft, heute gibt es wieder mehr als 6.800 freilebende Tiere in 🇪🇺: wwf.de/2022/mai/gemeinsam-fuer

Die Konvention zum Erhalt der Biologischen Vielfalt () wird Sonntag 3⃣0⃣Jahre alt. Die unterzeichnenden Staaten hatten sich u.a. verpflichtet, die lebenswichtigen zu erhalten, das zu verhindern und mehr Schutz zu bieten. Bilanz? Verheerend!

So gab es vor 30 Jahren z.B. noch Chinesische , Chiriquí-Harlekinfrösche und unzählige andere Arten, die seitdem für immer verschwunden sind. Laut 2020 ist seit 1970 die Anzahl der wildlebenden Tierarten um 68 Prozent gesunken.

"Bei der Umsetzung der Konvention für die Biologische Vielfalt hat die Welt bisher vollkommen versagt," kommentiert der WWF-Vorstand , Christoph Heinrich. Die wahrscheinlich letzte Chance, das Steuer noch herumzureißen bietet sich bei der im August: wwf.de/2022/mai/die-welt-hat-b

Es ist wieder soweit, die lauern. Und lauern können sie lange! Einige der Blutsauger überleben Jahre ohne Nahrung. Kommt aber ein geeigneter Wirt, zack, klammern sie sich fest. Wie das geht & wie ihr sie loswerdet, steht hier blog.wwf.de/zecken-entfernen/

: In gibt es eine Auffangstation für verletzte und in Not geratene Meerestiere.🐬🩺 Hier werden sie auf ihre Rückkehr in Freiheit vorbereitet. Der WWF Mexico hat den Helfer:innen tatkräftig unter die Arme gegriffen. (Quelle:
wwf.de/themen-projekte/bedroht)

4) Im Podcast machen wir den Rundumblick zu fleißigen Superbestäubern - +ber den hinaus. Für euch ist das die Top-Gelegenheit, von unserem Bienenexperten Florian Lauer jede Menge Bienen-Wissen abzustauben:
open.spotify.com/episode/4gabC

Show thread

3) Wir nehmen die Leistungen von für uns alle viel zu selten wahr. Eine einzige bestäubt bis zu 5.000🌼! Das Massensterben von ist eine stille Katastrophe, die in einem rapiden Tempo, nahezu unbemerkt passiert: wwf.de/themen-projekte/artenst

Show thread

2) erfüllen eine unersetzbare ökologische Funktionen. Aber: "Schon der Blick auf die ist alarmierend: Rund 53% von ihnen sind in🇩🇪 gefährdet. Auch hier wird klar, dass ihr Schutz wichtiger denn je ist," sagt @johannrathke: wwf.de/2022/mai/mehr-druck-zum

Show thread

1) Insekten sind die artenreichste Gruppe aller Lebewesen. Sie brauchen Schutz, dringend! „Das Insektensterben ist exemplarisch für die Zerstörung der ," sagt WWF-Experte Johann Rathke. Seit 1998 ist die Insekten-Biomasse in 🇩🇪 um 3/4 gesunken. ⤵️⤵️

3) Wie sieht's in eurer Umgebung mit der aus? Welche Vögel und Insekten schwirren auf den Feldern und Wiesen herum? Schickt uns eure Schnappschüsse! Alles was ihr wissen müsst steht im Jubiläums-Blog: blog.wwf.de/landwirtschaft-art

Show thread

2) Die Erfolge können sich sehen lassen:
👉8 Mal mehr Insekten und 20 Mal so viele Schmetterlinge auf ungemähten Wiesen und Weiden
👉100 Mal mehr Wildbienen durch angelegte Blühstreifen
👉doppelt so viele Braunkehlchen (im Vgl. zu herkömmlich bewirtschafteten Flächen)

Show thread

1) Wir feiern 10 Jahre für ! Mit dem Programm setzen wir uns zusammen mit unseren Partnern EDEKA, Biopark und Bioanbauverbänden für den Schutz von wildlebenden Tier- und Pflanzenarten in der deutschen Landwirtschaft ein.⤵️⤵️

In 3 Stunden geht's los!👉Der -Talk zur und der großen Frage: Wie schaffen wir sie? Mit dabei ist die WWF-Klimachefin Viviane Raddatz. Ihr habt euch hoffentlich angemeldet, und seid beim -Event dabei? wwf.de/living-planet-talk/klim

Zwei große Partner für eine große Art: Wir haben mit dem Zoo Osnabrück das „Team Elefant Osnabrück“ gegründet, um Spenden für Dickhäuter zu sammeln - Asiatische Elefanten in Thailand & Myanmar, sowie deren Artgenossen im Zoo. Für sicheren Lebensraum, gegen ! wwf.de/2022/mai/wwf-und-zoo-os

Aufregende Zeiten beim ! Nach Wochen per Zoom, haben sie die Mitstreiter:innen das erste mal in Berlin getroffen! Es ging, ganz klar, ums Kennenlernen - und dann ein volles Programm um , und : wwf-jugend.de/blogs/13696/9311

⤴️ Im südlichen Teil der Stadt dürfen Katzen bis Ende August 2022 nicht mehr vor die Tür. Auch in den kommenden Jahren. Wir haben verschieden Wege aufgeschrieben, wie Katzen auch raus können, ohne direkt auf Jagd zu gehen.🐱🔔 Manche Ideen sind einfach umzusetzen: blog.wwf.de/katze-frisst-voege 🔚

Show thread

In Deutschland leben 13 Millionen Hauskatzen.🐱 Viele von denen stromern durch die Gärten & das kostet bis 200 Millionen Vögel das Leben - im Jahr.🐦 ✝️
Nun sollen viele Bewohner der Stadt Walldorf im Rhein-Neckar-Kreis ihre Stubentiger den ganzen Sommer über drin behalten, zum Vogelschutz stuttgarter-zeitung.de/inhalt. ⤵️⤵️

Vor der Küste Perus 🇵🇪 treffen zwei Meereswelten aufeinander: vom Norden kommt warmes Wasser - vom Süden kaltes, nährstoffhaltiges Tiefenwasser aus der Antarktis. In diesem spannenden Gemisch tummeln sich viele Arten - allein 3⃣0⃣ Wal🐳 und Delfin🐬Arten: wwf.de/themen-projekte/bedroht

David Knewitz sieht "absurde Konsequenzen," denn: selbst ein Kohleunternehmen, dessen Geschäftsmodell natürlichen Lebensgrundlagen zerstört, könnte mit dem Ansatz eine positive Bilanz aufweisen! Mehr Details zu unserer Kritik findet ihr auf unserem Blog👉blog.wwf.de/vba-value-balancin

Show thread
Show older
Climate Justice Social

Welcome to this official Fediverse instance for climate justice activists.

There is also: climatejustice.global for climatejustice groups climatejustice.photos for picture-posts